Urlaub mit Kind

Urlaub mit Kind… ist das überhaupt für Eltern ein Urlaub? Ich möchte da nichts schlecht reden, ich genieße es, an Orte zu reisen und kann sagen, dass mein Kleiner schon mehr von der Welt gesehen hat, als es andere ermöglichen können.
Aber letztendlich ändert sich außer dem Ort nicht viel. Man muss die Routine weiter beibehalten, ein Kind ist nicht umprogrammierbar. So hat es nach wie vor seine Bedürfnisse, die gestillt werden müssen, weiter fällt Dreck und Geschirr und Wäsche an, was beseitigt werden muss.
Auch das fehlende Spielzimmer macht sich gerne bemerkbar. So ist ein Kind vielleicht sogar irritiert und weiß nicht wirklich etwas mit sich anzufangen, oder was will es denn in jungen Jahren an Sightseeing verstehen?
Das Einzige, was unserem Kind wirklich unglaublich Freude macht, ist, daß wir meist an einem riesengroßen Sandkasten sitzen. Wir nennen es achtlos Strand, für ein Kind ist es die Welt, ein Spielparadies.
Und dann denke ich wiederum in diesen Momenten, wie dankbar ich sein kann, dass ich das mit meinem Kind erleben darf.

Mara

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.