Presse

Unser Anliegen ist es, Frühchen- und Sterneneltern die schwere Zeit zumindest ein wenig leichter zu machen. Damit Eltern, aber auch Klinikpersonal, Hilfsnetzwerke und Bestatter von unserer Arbeit erfahren, sind uns Berichte in der Presse sehr willkommen.

Der Verein Sternenzauber & Frühchenwunder e. V. beliefert rund 400 Krankenhäuser, Hebammen, Hospize, Frauenärzte und Bestatter in Deutschland, der Schweiz, Österreich und Luxemburg – da bedarf es einiger Organisation. Vom Lager über Spendenverwaltung bis hin zum Marketing gibt es ehrenamtliche Helfer, die Stunden über Stunden in dieses Projekt stecken. Die Organisation erfolgt über das Herzstück der Initiative: den Förderkreis.

Die Finanzierung erfolgt über Material- und Sachspenden, die Produktion der vielen, liebevoll ausgewählten Begleiter für Frühchen, Sternenkinder und verwaiste Eltern erfolgt in sorgfältiger Handarbeit.

Pressekontakt Melanie Hofmann
Pressekontakt Melanie Bähr

Für Anfragen zu unserer Arbeit als Verein sowie Pressefotos in druckfähiger Auflage wenden Sie sich bitte an Melanie Hofmann und Melanie Bähr.

Beide sind über die E-Mail: sternen.wunder@gmx.de erreichbar.

Das Mail-Postfach wird regelmäßig und zeitnah abgerufen. Wir setzen uns dann gern direkt mit Ihnen in Verbindung.

 

Sternenzauber und Frühchenwunder in der Presse

 

 

Wir freuen uns immer besonders darüber, wenn wir in den lokalen Nachrichten über unsere Arbeit berichten dürfen. Wir sammeln an dieser Stelle bisherige Veröffentlichungen, Berichte und Vorstellungen, die unsere Arbeit zeigen.