Wissenswertes

Sternenzauber & Frühchenwunder erschafft gemeinsam mit seinen vielen, fleißigen Unterstützern einzigartige kleine Wunder. Vom Beutelchen, über Inkutiere bis hin zu Einschlagdecken reicht die Vielfalt der handgefertigten Stücke. Sie werden dafür gemacht, um verwaisten Eltern Trost in der schweren Zeit zu spenden, um Frühchen und Sternchen würdevoll und farbenfroh zu begleiten.

Wissenswert: Sternenzauber & Frühchenwunder in liebevoller Handarbeit

Beutelchen

Das Ergebnis sind zarte und edle Täschchen, in denen Erinnerungsstücke und ganze Sets sicher verwahrt und weitergegeben werden können.





Cabochon-Anhänger

Diese zauberhaften Cabochon-Anhänger werden von unseren Mitgliedern mit viel Liebe selbst hergestellt. Dabei zaubern sie Halsketten, Armbänder, Schlüsselanhänger oder Ohrringe, indem sie ein individuelles Motiv in das Amulett setzen und anschließend mit einer Glasplatte versiegeln.
Durch diese wunderschönen Schmuckstücke tragen wir die Erinnerung an unsere Sternchen und Frühchen immer bei uns.

Als Erinnerungsstück schenken sie Eltern viel Kraft.


Drogen-/Epilepsie-Pucksäcke

Diese Drogen/Epilepsie Pucksäcke werden für die kleinen Kämpfer genutzt, die leider von Anfang an ein schweres Schicksal zu bekämpfen haben. Drogengeschädigte/ oder durch Medikamente entzügliche Babys während des Entzugs, Babys mit Krampfanfällen oder während eines MRT  (Magnetresonanztherapie) werden darin gepuckt.

Durch die Begrenzung verbessert sich ihre Körperwahrnehmung und sie werden bei einem Krampfanfall vor Verletzungen geschützt. Zudem ist es einfacher beim MRT ein sauberes, nicht verwackeltes Ergebnis zu bekommen. Die kleinen Kämpfer empfinden es oft als sehr angenehm, in diesen Pucksäcken zu liegen, auch wenn es durch sehr schwere Hintergründe notwendig ist.


Duftbohnen

Diese genähten Bohnen sind für die Kleinen der Welt. Sie werden der Mama auf die Haut gelegt, damit dieses Dufttuch den Geruch der Mama annimmt. Im Anschluss legt man es zum Baby in den Inkubator oder ins Bettchen, damit der Geruch der Mama immer beim kleinen Schatz bleibt, da es diesen damit meist besser geht und außerdem eine beruhigende Wirkung hat.

Damit diese „Kette“ nicht unterbrochen wird, werden zwei dieser Bohnen ausgegeben, sodass immer zwischen Kind und Mutter gewechselt werden kann.
Unsere Mitglieder nähen sie aus Baumwolle mit verschiedenen Motiven. Neben dieser Form haben sie auch oft die eines kleinen Quadrates.


Einschlagdecke

Wenn man sein Baby auf dem letzten Weg nicht begleiten und beschützen kann, ist es wichtig zu wissen, dass es geborgen und gut behütet gebettet wurde.
Ab der 14. Schwangerschaftswoche können die kleinen Engel in eine Decke gelegt werden. Doch lässt sich selten eine passende Decke in dieser zarten Größe finden. Daher zaubern viele unserer fleißigen Mitglieder sogenannte Einschlagdecken aus Wolle. Gestrickt oder gehäkelt, in jeder Masche steckt viel Liebe und Leidenschaft und der Wunsch, ein kleines Wunder gut eingekuschelt zu wissen.

Da den kleinsten der Kleinen noch keine Kleidung angezogen werden kann, werden die Decken engmaschig und aus kuscheliger Wolle hergestellt. Es wird darauf geachtet, dass jeder Stern in eine passende Decke gelegt werden kann, es werden also unterschiedliche Größen angefertigt.

Dabei gibt es die Variante mit Kapuze oder ohne. Der Kopf eines Babys sollte immer geschützt sein, deswegen wird zu jeder Decke ohne Kapuze auch ein passendes Mützchen mitgegeben.

Mit jeder Einschlagdecke werden auch dazugehörige Erinnerungsstücke ausgehändigt. Dies können z.B. Herzen oder Schmetterlinge aus Wolle sein. Sie werden im Paar hergestellt. Eins davon begleitet, wenn die Eltern das möchten, ihr Wunder auf seinem Weg, während das Gegenstück bei den Eltern verbleibt und Trost spenden kann.


Erinnerungsset

Wenn aus der Vorfreude verzweifelte Leere wird. Ein Albtraum, aus dem man nicht aufwachen kann. Schmerz, Verlust. Und so oft nichts, was greifbar ist und eine bleibende Erinnerung schafft. Neben der Versorgung von Krankenhäusern, Gynäkologen und Hebammenpraxen versenden wir von Sternenzauber & Frühchenwunder auch kleine Erinnerungssets an Sterncheneltern.

Etwas zum Festhalten, zum bei sich Tragen, zum Erinnern. Denn egal, wie früh die Schwangerschaft geendet hat oder wie viel Zeit vergangen ist, wir möchten kein Sternchen vergessen. Es ist da, wird geliebt und fehlt.


Handschuhe


Da die kleinen Mäuse sich gerne kratzen oder an den Schläuchen ziehen, die an ihren kleinen Körperchen angeschlossen sind, nähen unsere lieben Mitglieder diese bunten und sehr schönen Handschuhe, die den Kleinen über die Hände gestülpt werden und mit einem kleinen Bändchen verschlossen werden.





Herzen

Für die Erinnerung zaubern unsere Mitglieder wunderschöne Herzen. Dabei werden sie genäht, gehäkelt oder gestrickt. In jeder Naht und jeder Masche steckt viel Hingabe und der Wunsch, den Eltern ein wenig Trost zu spenden. Hergestellt werden diese wundervollen Erinnerungsstücke im Paar. So kann ein Herz einen Engel auf seinem Weg begleiten, während das andere bei den Eltern verbleibt. Sie bleiben in Liebe verbunden.


Inkubatordecken

Wenn die kleinen Kämpfer zu früh das Licht der Welt erblicken, ist es wichtig, dass sie weiterhin Wärme und Geborgenheit spüren. Dabei hilft ein Inkubator. Damit sie aber das Gefühl haben, noch bei Mama im Bauch zu sein, werden diese Decken über den Inkubator gelegt. Die Rückseite ist möglichst aus einem Stoff in einem Rotton, um das Licht im Bauch nach zu empfinden.

Die bunten Farben auf der Vorderseite stimmen auch die Eltern und Schwestern froh, in diesem schwierigen Alltag.


Decken

Die Inkubatoren, in die die kleinen Kämpfer gelegt werden, haben meistens eine bestimmte Temperatur. Durch die Decken bekommen die kleinen Mäuse zusätzlich das Gefühl von Geborgenheit, denn Kuscheln und Wärme ist gerade in dieser Zeit sehr wichtig.





Inkutierchen

Diese süßen Inkutierchen sind für die Kleinsten der Welt.

Die Inkutitierechen werden auf von den Mädels der Gruppe gebastelt und dann laminiert. Danach werden diese auf die Frühchenstation gebracht und dort an die Inkubatoren geklebt. Das Gewicht, die Größe werden dann gemeinsam darauf geschrieben und wenn ein neues Etappenziel des Gewichts erreicht wird, dann werden die Inkutierchen von den Krankenschwestern aktualisiert. Somit können die Eltern jeden Fortschritt ihres Sonnenscheins sehen.


Kleidung

Jedes kleine Wunder sollte einen bunten Start ins Leben haben. Leider haben nicht alle dieses Glück, reif geboren zu werden und damit die Frühchenstationen ein wenig bunter werden, nähen unsere fleißigen Mitglieder Strampler.

Jedes kleines Wunder ist so liebevoll angezogen und die Eltern haben für die Kleinen wunderschöne Kleidung. Diese nähen wir in den Größen 32 bis 44.



Perlenengel

So klein und doch mit großer Bedeutung fertigen unsere Helfer zauberhafte Perlenengel als Anhänger, als Kettenanhänger oder für die Gedenkecke an. Die Perlenengel sind ein Zeichen für unsere geliebten Kinder, die ihre Flügel aufschlugen und sanft in den Himmel entglitten. Jeder Engel ist ganz individuell und einzigartig, wie unsere Kinder und daher dürfen sie in keinem Sternchenset fehlen.




Pucksäcke

Die Pucksäcke werden von unseren Mitgliedern individuell genäht. Durch die Eingeschränkte Bewegung wird die Körperwahrnehmung der kleinen Kämpfer gefördert und wirkt sich oftmals beruhigend und schlaffördernd aus. Neben Frühchen können auch große Sternchen in diesen Pucksäcken ihre Ruhe finden.



Schiffchen & Einschlagdecke

Wenn man sein Baby auf dem letzten Weg nicht begleiten und beschützen kann, ist es wichtig zu wissen, dass es geborgen und gut behütet gebettet wurde. Ab der 14. Schwangerschaftswoche können die kleinen Engel in eine Decke gelegt werden. Doch lässt sich selten eine passende Decke in dieser zarten Größe finden. Daher nähen viele unserer fleißigen Mitglieder sogenannte Einschlagdecken. Für die Außenseite werden unterschiedliche Stoffe, wie Baumwolle und Jersey verarbeitet.

Eine Besonderheit stellen hier Brautkleidstoffe dar. Die Liebe eines jeden Kleides wird in neuer Form weitergegeben. Dafür wird der Satin des Kleides als Außenseite von Schiffchen und Einschlagdecken verarbeitet. Für die Innenseite der Decken wird stets kuscheliges Fleece vernäht. Es wird darauf geachtet, dass jeder Stern in eine passende Decke gelegt werden kann, es werden also unterschiedliche Größen angefertigt. Dabei gibt es die Variante mit Kapuze oder ohne. Der Kopf eines Babys sollte immer geschützt sein, deswegen wird zu jeder Decke ohne Kapuze auch ein passendes Mützchen mitgegeben.

Mit jeder Einschlagdecke werden auch dazugehörige Erinnerungsstücke ausgehändigt. Dies können z.B. genähte Herzen oder Tropfen sein. Sie werden im Paar hergestellt. Eins davon begleitet, wenn die Eltern das möchten, ihren Engel auf seinem Weg, während das Gegenstück bei den Eltern verbleibt und Trost spenden kann.


Schlüsselanhänger

Diese wunderschönen Schlüsselanhänger werden in liebevoller Handarbeit hergestellt. Verwendet werden dafür Bänder, Schleifen, Anhänger in unterschiedlichen Formen und Farben und Perlen. Zudem gibt es die sogenannten Cabochons.

Dies sind kleine Schmuckstücke, in denen ein Bild eingearbeitet werden kann. Sie werden anschließend mit einer Glasplatte versiegelt. Die Mädels fädeln, biegen, öffnen, schließen… solange, bis es sich vollständig und komplett anfühlt. So haben die verwaisten Eltern immer eine Erinnerung bei sich.


Schmetterlinge

Diese wunderschönen Schmetterlinge werden mit viel Liebe von unseren Mitgliedern gehäkelt. Dabei verarbeiten sie gespendete oder eigene Wolle. Manchmal wird auch kombiniert, um so das beste Ergebnis zu erzielen.

Dafür arbeiten unsere Mitglieder nach unterschiedlichen Anleitungen und auch der eigenen Kreativität sind dabei keine Grenzen gesetzt. Eingesetzt werden die zauberhaften Werke auf unterschiedliche Weise. Die kleineren Schmetterlinge werden gerne zum Verzieren von Schiffchen oder Karten verwendet.

Die größeren Schmetterlinge werden gebraucht, um das Bekleidungsset für ein Sternenkind zu ergänzen. Sie stellen ein Erinnerungsstück dar und werden immer im Paar abgegeben, sodass ein Schmetterling einen kleinen Engel auf seinem letzten Weg begleiten kann und das Gegenstück dazu bei den Eltern bleibt, um Trost zu spenden.


Sets

Wenn eine Schwangerschaft vorzeitig endet, ab der 24.SSW, und die kleinen Kämpfer überlebensfähig sind, spricht man von Frühchen. Die kleinen Körper sind verkabelt und können voller Schläuche sein, weshalb es wichtig ist, bequeme und lockere Kleidung für die Kleinsten zu zaubern. Da die Industrie zum Großteil die kleinen Größen 38-42 vergessen hat, zaubern wir fleißig Sets in den Größen 32 bis 44, damit die Kleinsten nicht nackt im Inkubator oder im Wärmebettchen liegen müssen.

Aber nicht nur dies ist wichtig für die Frühchen. Die schönen bunten Sachen zaubern den Eltern ein Lächeln ins Gesicht und dies kann sich auch positiv auf den Gesundheitszustand der kleinen Kämpfer auswirken.



Steckkissen

Diese wunderschönen Steckkissen werden in liebevoller Handarbeit von den Mitgliedern der Gruppe genäht. Dabei verwenden sie für die Außenseite Webware oder Stoff aus gespendeten Brautkleidern. Für die Innenseite wird dabei immer ein kuscheliges Material, wie zum Beispiel Fleece verwendet.

Steckkissen können an den Seiten mit Bändern verschlossen werden, sodass ein Sternchen liebevoll hineingelegt werden kann. Denn oft ist das Anziehen von Kleidung bei den zarten und kleinen Körpern nicht möglich. So können die geliebten Engel warm eingepackt über die Regenbogenbrücke gehen.


Steine

Aus tristen grauen Steinen entstehen diese wunderschönen, farbenfrohen Erinnerungsstücke. Jeder einzelne Stein ist in Handarbeit bemalt. Bei der Herstellung lassen unsere Mitglieder ihren Gefühlen und Gedanken freien Lauf und zaubern unglaublich schöne Motive.

Als Erinnerung an ein Sternenkind gehen sie schließlich an verwaiste Eltern. Dort spenden sie Trost und erinnern an einen geliebten Engel.



Sternenwichtel

Diese kleinen zauberhaften Figuren sind Sternenwichtel. Kleine Erinnerungen an unsere geliebten Sternchen, welche von unseren Mitgliedern in liebevoller Handarbeit gefertigt werden. Wenn Schmerz, Trauer, Wut oder Hilflosigkeit überwiegt, können die Wichtelchen fest gedrückt oder geknautscht werden und spenden dabei Trost.

Sie werden aus kleinen Stoffstücken, einer Holzperle und einem Band hergestellt. Es gibt aber auch die Variante, diese zauberhaften Erinnerungsstücke zu häkeln. Sie bekommen dann einen Körper in Sternform aus Wolle.


Storchenbeutel

Wenn eine Schwangerschaft bereits in den ersten Wochen endet, so hat das Sternchen noch keinen Körper zum Bekleiden. Aus hygienischen Gründen wird der Fötus nach einer Ausschabung in einem Pathologieröhrchen aufbewahrt. Damit das kleine Wunder jedoch würdevoll in den Sternenhimmel ziehen kann, wird das Röhrchen in den Storchenbeutel gelegt: Dieses Beutelchen ist etwa 10 cm groß und kann genäht, gestrickt oder gehäkelt werden.

Die Storchenbeutel werden von unseren fleißigen Feen liebevoll hergestellt. Zwei hübsche Erinnerungsstücke gehören natürlich dazu, damit die Eltern ein wenig Trost darin finden können.


Tippies

Damit unsere Kleinen keine kalten Füßchen bekommen nähen die lieben Mitglieder diese wunderschönen Tippies. Sie werden aus den kleinsten Stoffresten gezaubert.






Tropfen

Der Tropfen ist unser Gruppensymbol und wird liebevoll „Gruppentrösterli“ genannt.

Tränen sind nicht nur ein Zeichen von Trauer, sie können Glück bedeuten, Traurigkeit, Wut, Verzweiflung oder Hoffnung. Tränen verbinden uns. Unsere Mitglieder stellen diese wunderbaren Erinnerungsstücke als Zeichen der Verbundenheit mit allen Sterneneltern in liebevoller Handarbeit her. So wird der Tropfen als etwas zum Festhalten aus kuscheligem Material genäht und mit Watte gefüllt. Wenn man der Gefühle nicht mehr Herr wird, können sie gedrückt oder gekuschelt werden und spenden Kraft in schweren Zeiten.

Als Schlüsselanhänger aus Filz bestickt sind sie ein Erinnerungsstück, das überall mit hin geht und Sterneneltern auf ihrem Weg begleitet.


Trostbärchen

Wenn Eltern ihr Kind viel zu früh gehen lassen müssen, fehlt ihnen oftmals etwas, woran sie sich festhalten können.

Etwas, das sie ganz fest an sich drücken oder knautschen können, wenn der Schmerz, die Trauer, die Wut oder die Hilflosigkeit zu groß werden. Dafür bekommen sie von uns diese kleinen Trostbärchen, die von unseren Mitgliedern aus kuscheligem Material hergestellt und anschließend mit Füllwatte gefüllt werden.

In vielen Farben und mit unterschiedlichen Stickereien können sie nun Eltern auf Schritt und Tritt begleiten und Trost spenden.


Wolken

Erinnerungsstücke gibt es bei uns in vielen Formen. Hier sind es Wolken, die ein ganz besonderes Symbol darstellen.

Unsere Mitglieder zaubern diese wunderschönen Werke, damit trauernde Eltern in ihrer schwersten Zeit etwas haben, woran sie sich festhalten können. Wenn Schmerz, Trauer, Wut oder Hilflosigkeit überwiegt, können die Wolken fest gedrückt oder geknautscht werden und spenden dabei Trost.

Wolken werden aus kuscheligem Material hergestellt und mit Watte gefüllt. Mit ihren Stickereien in der Form eines Schmetterlings oder eines Sterns sind sie ein Zeichen ewiger Verbundenheit zwischen Eltern und ihren Engeln.