Kontakt zum Sternenkind

Ich glaube, das Datum, an dem man ein Kind ziehen lassen muss, egal welchen Alters, das wird man niemals vergessen. Es gehört schließlich zu einem, wie das Geburtsdatum eines Lebenspartners oder anderen Kindes. Aber was, wenn man kein Grab zum Besuchen hat? Wie kann man in Kontakt mit dir bleiben, kleiner Engel? Eine Kerze anzünden, in den Himmel schauen und mit dir sprechen, beten, dass es dir gut geht. Hoffen, dass sich andere Verstorbene gut um dich kümmern bis ich dich wiedersehe. Und dann ist da noch das altmodische Aufschreiben, was keiner mehr kennt, seit die Technik so weit verbreitet ist. Tagebuch? Hmmmm, nicht mein Ding. Briefe schreiben? Ich habe dir schließlich so viel zu erzählen. Aber wohin mit all den Briefen an dich? An welchen Ort kann ich sie bringen? Und so bleiben die Seiten weiter leer und mein Herz schreit weiter danach, mit dir zu kommunizieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.