Geschwister…

Geschwister

Oft werden die Geschwister von Außenstehenden vergessen.

Ja die Eltern trauern, sie haben ihr Kind verloren. Aber auch die Geschwister haben jemanden verloren.

Viel zu schnell müssen sie wieder funktionieren, in der Schule, im Kindergarten. Ihnen wird von Außenstehenden kaum zugestanden, zu trauern.

Und dabei hat es sie oft doppelt schwer getroffen. Nicht nur, dass sie plötzlich eines Geschwisterchen beraubt werden, nein, auch müssen sie verkraften, dass Mama und Papa sich verändern. Ein ganzes Stück der kindlichen Unbefangenheit geht verloren. Sie wollen ihre Eltern schützen, sie nicht noch trauriger machen.

Oft werde ich gefragt, wie es mir geht ( ob die Menschen es wirklich wissen wollen, bezweifle ich), wenn ich dann sage, soweit gut, aber der Bruder hat es grad nicht leicht, dann heißt es, ach das wird schon wieder, mach dir keinen Kopf.

Ja vielleicht wird es wieder, aber auch für die Geschwister wird es nie wieder so, wie es mal war, denn auch bei ihnen schwebt bei jedem Tun und Handeln ein Gedanke mit. Der Gedanke an ihren Bruder. Ihren Bruder, den sie nicht lebend kennenlernen durften. Und das wird ein Leben lang so sein.

– Anisha –

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.