Ein positiver Test

Irgendwann gibt es den einen Moment: Man hält einen positiven Test in den Händen. Doch wirklich glauben kann man diesem positiven Test einfach nicht. Immer und immer wieder nimmt man den Test in die Hand und schaut ihn an. Doch ist das wirklich real? Nach gefühlt hundertmal draufstarren begreift man irgendwann, dass der Wunsch nach einem Folgewunder endlich in Erfüllung geht. Zeitgleich bricht die Angst aus.

Wird diesmal alles gut gehen? Werde ich die ganze Schwangerschaft Angst haben, dass es mein Baby wieder nicht schafft? Werde ich ein weiteres Mal darüber hinwegkommen oder zerbreche ich dieses Mal daran? 

So sehr möchte man ruhig bleiben und diese Stimmen im Kopf einfach abschalten, die einen immer und immer wieder versuchen, in den Wahnsinn zu treiben. 

Sandra Reiser

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.