Diese kleinen Momente

Lilly kam aus dem Kindergarten und hatte ein Kindergartenfreundebuch im Rucksack.
Voller Stolz berichtete sie ihrer Mama davon.
Gleich als sie zu Hause war, holte Lilly das Freundebuch hervor und bat ihre Mama, ihr alles vorzulesen.
Name, Geburtstag, Wohnort, Lieblingsfarbe, und viele andere Lieblingssachen las Mama ihr vor.
Dann kam die Frage nach Geschwistern. Mama stockte einen Moment. Lilly zögerte nicht lange, natürlich, sie hat eine Schwester. Ihre Mama zögerte weiter und meinte, ja, das stimmt, aber sie ist im Himmel. Lilly war das egal. Sie hat eine Schwester, Punkt.
Mama schrieb es so hinein und erklärte Lilly , dass es sein könnte, sie würde dann nochmal danach gefragt. Lilly wurde ein wenig sauer: Ja, das wäre doch egal, dann würde sie es genau so erzählen.

Wie reagiert ihr auf die Trauer und die Selbstverständlichkeit der Kinder?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.