diese Decke

Als ich angefangen habe diese Decke zu häkeln, wusste ich nicht ob ich ein Junge oder ein Mädchen im Bauch habe. Heute weiß ich, dass ein kleines Mädchen in mir trampelt und mir große Freude durch die ganze Bewegungen bereitet.
Ja, die Angst ist immer bei mir am Nacken aber die Beschäftigungsverbot hat alles relativiert und aktuell genieße ich die Ruhe: keine Blutungen und deutlich weniger Schmerzen.
Wie würde ich diese Schwangerschaft erleben, wenn ich keine Fehlgeburt gehabt hätte? Würde ich mehr genießen? Wäre ich entspannter? Hätte ich schon die halbe Welt in pink gekauft? Keine Ahnung. Ich versuche jeden Tag zu genießen und weiß es leider, dass alles morgen vorbei sein kann. Noch sind die ersten 24 Wochen nicht vorbei. Noch müssen die Ärzte um mein Baby nicht kämpfen und die Machtlosigkeit ist erdrückend.
Aber ich werde es schaffen… einen Tag nach dem anderen.

Claudia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.