Die Schuhe

„Ich trage ein Paar Schuhe.
Die Schuhe sind hässlich und unbequem.
Ich hasse diese Schuhe.
Jeden Tag trage ich sie und an vielen Tagen wünschte ich mir, ich hätte ein anderes Paar Schuhe.
Manchmal schmerzen sie so sehr, dass ich glaube, keinen Schritt mehr gehen zu können.
Aber ich trage sie. Immer!
Ich werde komisch angeschaut, weil ich diese Schuhe trage.
Ich werde bemitleidet wegen meiner Schuhe.
Ich merke, wie froh viele Leute sind, diese Schuhe nicht tragen zu müssen.
Die reden nicht über meine Schuhe.
Um zu verstehen, wie diese Schuhe wirklich sind, musst du sie tragen.
Aber wenn du diese Schuhe einmal angehabt hast, darfst du sie nie wieder ausziehen.
Jetzt weiß ich, dass ich nicht die Einzige bin, die diese Schuhe trägt.
Es gibt unendlich viele von diesen Schuhen auf der Welt.
Viele Frauen sind so wie ich und leiden täglich, wenn sie versuchen, in diesen Schuhen zu laufen.
Einige haben es gelernt, wie man damit läuft, ohne permanent Schmerzen zu haben.
Viele tragen sie schon sehr lange, sodass manchmal Tage vergehen, ohne dass sie bewusst merken, wie schmerzhaft diese Schuhe sind.
Keine Frau hat es verdient, diese Schuhe zu tragen.
Aber diese Schuhe haben mich auch stärker gemacht.
Diese Schuhe geben mir die Kraft, egal was durchzustehen.
Sie machten mich zu dem, was ich heute bin.
Und für immer werde ich in den Schuhen gehen.
Den Schuhen einer Mutter, die ihr Baby verloren hat.“

Freie Übersetzung von Gina mit Hilfe von Lythanda

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.