Schicksalsschlag

Ein schwerer Schicksalsschlag.
Mein großer Sohn war gerade vor ein paar Monaten ein Jahr alt geworden. Wir wussten, dass wir ein zweites Kind bekommen wollten.
Nach einem langen Spaziergang habe ich meinen Schwangerschaftstest gemacht und ihn freudig meinem Mann in die Hand gelegt. Wir werden bald komplett sein… komplett zu viert. Wir waren bei der ersten Ultraschalluntersuchung und das kleine Herzchen schlug in einem Rhytmus, was ich mir stundenlang anschauen konnte. Mir ging es anders als in der ersten Schwangerschaft … keine Übelkeit und kein Schwindel. Ich habe alles mit meinem großen Sohn gemacht. Dann vier Wochen nach dem ersten Termin der nächste Kontrolltermin. Der kleine Wurm in mir wird gewachsen sein und ich kann ihn beobachten. Die Ärztin kam und wir begannen mit dem Ultraschall… Es wurde leise im Raum und die Ärztin meinte noch, der kleine Wurm wird sich sicherlich verstecken. Dann die Traurigkeit in den Augen meiner Ärztin: „Ihr Kind lebt leider nicht mehr….“
Diese Worte haben mir die Füße unter dem Boden weggezogen, haben die Tränen in die Augen schießen lassen und mir meinen Traum von unserer gemeinsamen Zukunft zu viert zerplatzen lassen. Nachdem wir unseren Engel reisen lassen mussten, haben wir noch 2 gesunde Kinder bekommen… Aber auch fast 6 Jahre später schießen mir die Tränen in die Augen, wenn ich an unseren Engel denke. Mein großer Sohn weiß, dass er oben im Himmel ein Geschwisterkind hat und er sagt immer, dass unser Krümelchen auf uns aufpasst.

Georgina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.