Kleiner Astronaut…

„Und auf einem ganz besonderem Stern sitzt grad ein kleiner Astronaut und baut Burgen aus Sternenstaub, neben ihm steht seine tolle Rakete, mit der er jeden Tag seine Runden dreht, um seine Freunde auf den anderen Sternen zu besuchen.
Dicht an seinem Stern sind drei wunderschöne andere Sterne, die mit einer kleinen Brücke verbunden sind.
Tag für Tag baut der kleine fleißige Astronaut mit seinen Sternengeschwistern an ihrem Sternenspielplatz und immer, wenn ihm dabei was vom Sternchen kullert, kommt das als kleine Botschaft bei euch an.
Und irgendwann, wenn ihr wieder vereint seid, hat der kleine fleißige Astronaut mit seinen wundervollen Sternengeschwistern ein wunderschönes Sternenreich für euch geschaffen.“

Heute war ein Tag, der schon doof anfing.
Ich saß im Auto auf dem Weg zur Arbeit und dann lief da im Radio dieses eine Lied, und die Tränen begannen zu laufen.
Sie liefen unaufhaltsam und ich wusste, gleich bei der Arbeit musst du dich zusammenreißen, die Kinder wissen nichts von deinem Sternenkind und das soll auch so bleiben.

Als ich in der Pause aufs Handy schaute, erwartete mich der obrige Text.
Er kam von der ehemaligen Tagesmutter meines großen Sohnes. Seit nun mehr acht Jahren haben wir sporadischen Kontakt und doch war genau sie es, die mir heute erneut die Tränen in die Augen trieb.
Tränen der Rührung und Dankbarkeit.

Freundschaften haben sich geändert. Aus Freunden wurden Bekannte und aus Bekannten wurden Freunde.

-Anisha-

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.