Ich bin eine Mama, …

… eine ganz besondere Mama. Denn ich bin eine Sternenmama.
Eine Mama, die so unendlich viel Liebe in sich trägt.
Eine Mama, die ihr Kind spürte und von der ersten Sekunde an liebte.
Eine Mama, die ihrem Kind nicht viel beibringen kann. Außer Liebe.
Eine Mama, die ihrem Kind zeigen kann, wie hingebungsvoll sie ihr Kind liebt. Doch das ist alles, was man als Sternenmama seinem Kind zeigen kann.

Ich bin eine Mama, die ihrem Kind nicht die Welt zeigen kann. Die ihrem Kind nicht den Unterschied zwischen Richtig und Falsch beibringen kann.
Aber eine Mama, die all ihre Liebe weitergeben kann. In Richtung Himmel. In Richtung Grab, in Richtung Gedenkecke, in Richtung anderer Menschen.

Ich bin eine Sternenmama.
Und ich habe das Recht, mich so zu nennen!

Ich habe mein Baby gespürt.
Ich habe mein Baby geliebt und liebe es auch jetzt noch.
Ich habe mein Baby geboren.
Ich habe es empfangen und es gehen lassen.

Das ist keine Schwäche.
Das ist Stärke.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.