Ich bin ein Sternenjunge

Ich bin ein Sternenjunge. Ich habe es geschafft, ganze 19 Minuten zu leben nach der Notentbindung. Meine Mami hatte sehr viel Blut verloren. Das hat mich leider auch etwas geschwächt. Doch auf die 19 Minuten bin ich ganz stolz, denn obwohl ich erst 25 Wochen in Mamas Bauch war, habe ich so tapfer gekämpft. Doch mein Kampf war leider nicht stark genug. Meine beiden Mamas sind darüber sehr traurig, aber dennoch auch stolz. Und jeden Tag merke ich, wie sehr mich meine beiden Mamas lieben und auch vermissen. Sternenzauber und Frühchenwunder helfen vor allem meiner einen Mama sehr bei der Trauer um mich. Ich glaube, sie hat ihren Platz dort gefunden. Sie schreibt gerne ganz viele Texte über mich und über all meine Freunde hier in unseren Himmel. Da gibt es Jonas, Maik, Jesper, Markus, Lina, Sophie, Theresa und so viele mehr. Und alle lieben ihre Eltern. Und wisst ihr was? Jedes Kind sagt, es hätte die besten Eltern der Welt. Auch wenn das gar nicht sein kann. Denn die habe ja schon ich… 🙂 Nein, natürlich sind sie alle toll. Viele reden auch von „Papa“. Den habe ich nicht. Aber das finde ich auch voll okay, denn dafür habe ich ja zwei Mamas. Und ich spüre all ihre Liebe, die mich täglich erreicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.