Lächelnd beobachte ich unsere Tochter durchs Küchenfenster. Sie sitzt in der Wiese und redet eifrig mit „ihrem“ Hauke. Lange haben wir überlegt, ob wir unserem Regenbogenkind erzählen wollen, dass es vier ganz besondere Schutzengel im Himmel hat. Und nicht nur das „Ob“ war lange die Frage, auch das „Wie“. Wie erklärt man einem Kind, dass vor ihm schon Geschwisterkinder zur Welt kamen? Dass es diese aber niemals kennenlernen kann? Dann trat Hauke Hase mit seinem Büchlein in unser Leben. Und machte das Erklären ganz einfach und kindgerecht.Nun sitzt unser Regenbogenkind mit seinem Hauke auf der Wiese und spielt gedankenverloren mit ihm. Ich öffne das Fenster, um sie hereinzurufen für’s Mittagessen. Und wieder muss ich lächeln, denn der Wind trägt mir ihre Worte zu: „Weißt du, Hauke, ich habe ganz besondere Geschwisterchen. Die hat nicht jedes Kind. Ich habe Sternengeschwisterchen. Und die sind meine ganz eigenen Schutzengelchen. Wenn ich in der Nacht träume, dann spielen wir alle gemeinsam in den Wolken“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.