Vorbestrafter Sternenvater

Das Leben als “vorbestrafter Sternenvater” ist schwer. Meine Frau und ich haben schon 4 Babys verloren. Umso wertvoller finden wir, unseren Sohn zu haben und auch unsere Tochter in spätestens 2 Monaten zu bekommen.
Am Wochenende ist meine hochschwangere Frau gestürzt. Sie ist mit voller Wucht auf dem Bauch gefallen. Mein Sohn hat den Unfall gesehen. Ich habe sie kurz danach schreiend auf dem Boden gefunden. Seitdem habe ich mit der Situation zu knabbern. Sie weinte, bis der RTW da war und sagte pausenlos “Ich spüre sie nicht mehr. Ich habe Angst. Hilf mir!” und ich konnte nichts machen. Innerlich dachte ich, dass das Baby in ihrem Bauch geschützt ist und durch den Sturz nichts abbekommen würde. Aber Ihre Angst zu sehen, hat meine Beine zum Wackeln gebracht.
Wäre es genauso, wenn wir keine “vorbestraften Eltern” wären? Warum müssen wir so viel Angst haben?
Meine Frau und meine Tochter sind wohl auf, trotz unzähliger blauen Flecken. Ich werde weiterhin versuchen meine Familie zu schützen, so gut mir das Leben es zulässt. Und wir genießen jeden Tag gemeinsam.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

2 Gedanken zu “Vorbestrafter Sternenvater”