Vergessen….

Das Foto möchte ich Euch unbedingt noch zeigen, zu jeder anderen Jahreszeit möchte man meinen, es ist ein Wäldchen oder ein Park.
Im Mai verwandelt er sich in ein Meer aus Vergissmeinnicht.
Ich glaube, ein schöneres Zeichen der Erinnerung gibt es nicht. Es ist ein alter Friedhof. Das Vergissmeinnicht hat einen Teppich gewoben. Erst, wenn alles verblüht ist, sieht man wieder einige liegende, umgefallene Grabsteine.
Hier das Bild von einem der letzten stehenden Grabsteine dort, leider nicht viel zu sehen, da beim letzten Sturm ein Baum darauf gefallen ist.
Aber auch hier gab es einen Schmetterling.
Die ganze Inschrift ist nicht zu sehen, sie befindet sich auf einer zweiten Platte, die der Baum leider unter sich begraben hat.
Ich weiss es nicht mehr ganz genau aus dem Kopf, bei dem verstorbenen Sohn handelt es sich auf alle Fälle um Karl, er verstarb im Jugendalter.

 

A.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.