Oldenburg

Ich, Anne Lübben, möchte kurz von meinem Besuch im Klinikum Oldenburg berichten.

Um 11 Uhr war ich mit der Stationsleitung Sr. Änne verabredet.
Im Gepäck hatte ich die Geschenke der Weihnachtsaktion und noch eine Tasche mit von mir genähten Frühchenkleidung und noch unsere Imagebroschüre und als kleinen Zusatz einen kleinen Sternenzauber-Block.
Ich war ganz schön aufgeregt – ganz ohne Grund wie ich jetzt im Nachhinein sagen kann. Sr. Änne ist ein so herzlicher Mensch. Sie war gerührt und sprachlos als Sie gesehen hat, was ich Ihr mitgebracht habe.

So saßen wir beide noch etwas klönend herum und haben über das Nähen, das Klinikum und unseren Verein gesprochen. Zwischendurch dachte ich: „OK, das war schön und gleich hat sie bestimmt wieder viel zu tun“. Aber nein! Sie hat sich über eine halbe Stunde Zeit genommen um mir ihre Stationen 151 (Neugeborenenintensiv) und 161 (Frühchen- und Neugeborenenstation) zu zeigen.
Auf der 161 durfte ich eine Mama mit Drillings-Mädchen kennenlernen. Weil sie morgen entlassen werden, durfte ich ihnen meine Geschenke schon heute direkt übergeben. Sie hat sich sehr gefreut! Die anderen Geschenke verteilt Sr. Änne an Weihnachten.

Sr. Änne dankt uns allen für unseren selbstlosen Einsatz! Sie findet es toll, was wir machen.

Als sie gehört hat, dass wir auch Inkudecken nähen, war sie ganz glücklich. Die vom Klinikum sind nämlich schon etwas in die Jahre gekommen. Sie hat mir eine alte als Muster mitgegeben und würde sich freuen, wenn sie welche bekommen könnte. Ansonsten wird Sie sich wieder bei mir melden, wenn Sie weiteren Bedarf hat.

Text: Anne Lübben

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

3 Gedanken zu “Oldenburg”