Frühchensommerfest in der Cnopfschen Kinderklinik Nürnberg

Heute darf ich nach langer Zeit wieder zum Frühchensommerfest der Cnopfschen Kinderklinik. Ich freue mich auf viele schöne Gespräche.

Mein Mann, ich und Mia durften heute beim Frühchensommerfest der Cnopfschen Kinderklinik unseren Verein vertreten. Nachdem in der Kinderklinik der Garten umgebaut wird, mussten wir zur Nürnberger Kanalflote (Karnevalsgesellschaft) auswandern.

Als wir um 11:00 Uhr angekommen sind, wurden wir erst einmal begrüßt: Oh toll, dass ihr dieses Jahr wieder dabei seid.

Dann haben wir unseren Stand beziehen dürfen. Es war eine süße kleine Strandhütte. Wir haben erst mal alles ausgepackt und die Tischdecken auf den Tisch gelegt, die Tischläufer ausgelegt, das ist gar nicht so leicht wenn man seinen Monk dabei hat und der sagt: ne, der Läufer gehört hier hin und ne, dort sieht es besser aus, er dann noch in die Hütte geht und oh nein, die sind ja alle unterschiedlich lang. Also da schon mal das große Kopfschütteln und lachen von den Krankenschwestern.

Dann wurde der Rest ausgepackt und ausgelegt. Die ersten Bilder gemacht, dann noch Luftballons bekommen, also noch ein neues Bild gemacht.

Jetzt kam Schwester Birgit von der Abteilung Cnöpfchen, diese betreut Frühchen, die aus der Klinik entlassen werden, um Daheim Fuß zu fassen mit Hilfe. Sie erzählte mir von Matteo, der mit gerade mal 2000 g vor 1 1/2 Wochen entlassen wurde. Und in der kleinen Größe irgendwie nicht wirklich was zum Anziehen daheim hat. Mein Vorteil, durch Corona konnte ich natürlich die Klinik nicht so versorgen/besuchen wie vor Corona und hatte zwei Kartons für die Station dabei, die sie mit in die Klinik nehmen sollten. So habe ich für Matteo schnell die Kisten durch geschaut, was ich in den Größen 38/40 und 42/44 dabei hatte. So kam ein bisschen was zusammen, wo ich Birgit gleich in die Hand gedrückt habe. Birgit und ich bleiben in Kontakt, weil sie immer mal wieder kleine Kämpfer hat, die vielleicht unsere Hilfe brauchen.

Um 14:00 Uhr kamen die ersten Gäste, viele Interessierte schauten sich unsere Arbeiten an und erzählten von ihrer Zeit auf der Station Wiese und wie begeistert sie von unseren Klamotten sind, auch die Schwestern sind mega begeistert, wobei sich die Schwestern auch gerne mal Unifarbene Kleidung wünschen würden.

Also auf jeden Fall kam irgendwann die Familie von Matteo, dieser wurden dann direkt die Klamotten gegeben. Die Familie ist mega dankbar und nimmt erstmal die Sachen mit nach Hause und schaut was passt. Alles andere bekommt Birgit wieder mit für die Klinik.

Dann kam noch eine Mama, deren Sohn ist mittlerweile 10 Jahre alt. Sie näht sehr gerne und möchte uns gerne unterstützen. Sie wird in nächster Zeit Kontakt mit mir aufnehmen und dann erkläre ich ihr alles Weitere.

Auf jeden Fall war es ein wunderschöner Tag mit vielen Gesprächen und tollen Eindrücken. Ich bin dankbar, dass ich diese Klinik mit so tollen Schwestern betreuen darf.

Alex Reiß
Juli 2022

#frühchenwunder

#startinsleben

#aufklärung

#weilhelfenhilft

#gemeinsamgutestun

#nürnberg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.