Alles was bleibt …

Und dann rückt Weihnachten immer näher und näher …

und alles was mir bleibt, ist deine Fensterbank zu dekorieren, dir eine schöne Kerze zu kaufen und gedankenverloren in den Himmel zu starren.

Sechs Monate wärst du nun … mit deinen neugierigen Augen solltest du dieses Glitzern und Funkeln der Sterne und Lichter bestaunen. Neugierig solltest du nach der Girlande grabschen und Kekserlduft kennen lernen …
Solltest dick eingemummelt die ersten Schneeflocken bestaunen und nach all der Aufregung an Mamas warmer Brust einschlafen dürfen.

Doch all das bleibt uns verwehrt, das einzige, was uns bleibt, ist abends den Sternen eine gute Nacht zu flüstern, während die letzte Kerze erlischt. ?

Von Nina Maria für ihren Paul ?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.