Nie vergessen …

Gestern war wieder einmal Besuch bei den Schwiegereltern angesagt. Schwiegerpapa öffnet, freut sich, dass wir da sind.

Auf der Suche nach meiner Schwiegermama sehe ich sie im Wohnzimmer stehen. An der Kommode. Sie hält einen Flügel, genäht aus einem Brautkleid, in der Hand. Sieht aus dem Fenster. Ich sehe, wie ihr aus dem Augenwinkel eine Träne herunterkullert. Leise betrete ich den Raum. Wohl nicht leise genug, denn sie dreht sich um, das Flügelchen in der Hand. Ich kenne es gut. Sie hat es von mir bekommen. Für ihre Sternenkinder, die schon vor langer, langer Zeit zu den Sternen gezogen sind.

Meine Schwiegermama sieht mich an, lächelt entschuldigend und meint: „Heute wäre ihr Geburtstag“. Auch nach 60 Jahren weiß sie das Datum noch sehr genau. Ich nehme sie in den Arm und sie flüstert leise: „Ich danke dir…“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.