Korrigiertes Alter

Was ist das korrigierte Alter?
Das korrigierte Alter zieht die Wochen, die das Frühchen zu früh auf die Welt gekommen ist, vom chronologischen Alter ab.

Warum ist das so?
Das korrigierte Alter hilft Frühcheneltern zu verstehen, und ihrer Umwelt zu erklären, warum ihr Baby noch so klein ist und bestimmte Sachen (z.b. Köpfchen heben, alleine trinken, krabbeln usw.) noch nicht kann.
Wurde das Baby zum Beispiel 6 Wochen zu früh geboren und ist gerade 12 Wochen alt geworden, spricht man korrigiert von einem 6 Wochen alten Säugling.

Unsere Erfahrungen haben gezeigt, dass die Mehrheit der Frühchen-Eltern nicht das korrigierte Alter nennen. Das korrigierte Alter erklärt zwar, warum das Baby manche Sachen noch nicht kann, aber es “raubt” dem Kind auch gefühlt diese korrigierten Wochen vom Leben.

Was sagt ihr dazu? Seht ihr das genauso?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.