*Freude und Last*

Eine Schwangerschaft nach 3 FG in Folge ist keine normale Situation und nicht mal eine erfahrende Ärztin betrachtet meinen „Fall“ als Routine.
Auf meinen Unterlagen steht:
*Patientin darf immer vorbei kommen*.
Das zu sehen ist schrecklich und erleichternd zuglleich.
Ich wäre gerne stinknormal und langweilig, ohne Sonderwünsche oder Ansprüche.
Ich möchte nicht immer kommen dürfen, auch wenn das bedeutet, dass ich alle 2 Tage dort stehe.
Das wurde mir erlaubt und das tut gut zu wissen. Aber das will ich nicht.

Als meine jetzige Schwangerschaft bestätig wurde, habe ich der Ärztin gesagt: „Der Weg wird schrecklich sein, für mich und für Sie. Aber es hilft alles nichts und wir müssen da durch.“

Ich schaffe es nicht, allen meinen Freundinnen davon zu erzählen…ich habe Angst vor Mitleid. Sie werden eh denken: „nicht schon wieder“. Bis heute habe ich nicht mal 10 Leute darüber informiert.

Ich kann mich bis heute nicht richtig freuen.
Das bedeutet nicht, dass ich das Baby nicht will.
Vielleicht versuche ich nur mich zu schützen.
Wie weit ich bin ???
Das versuche ich zu verdrängen und muss genau überlegen…8. SSW.
Mein Bauch fängt jetzt schon an, sich bemerkbar zu machen.

Mein jetziges Ziel?
Zu denken, dass ich ein Kind bekomme und nicht nur, dass ich schwanger bin.

-claudia –

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.