Hospiz Elias in Zwickau

Vergangenen Donnerstag hatte ich einen Termin mit dem ambulanten Hospiz Elias in Zwickau vereinbart, um unseren Verein vorzustellen. In der Tasche hatte ich ein gut gefülltes Utensilo, 4 kleine gefüllte Täschchen und Hauke dabei. Ein Dankeschön an Yvonne Ha und Regina Ließ, von ihr sind noch ein paar Wichtel und Herzen ins Utensilo gehüpft.
Lange habe ich überlegt, ob ich diese Aufgabe annehme und ja, die Bauchschmerzen waren groß und die Aufregung noch dazu, aber die Trauerbegleiterinnen haben es mir leicht gemacht und waren von dem Utensilo begeistert. Sie konnten es kaum fassen, dass dies alles für sie ist und dazu noch kostenlos. Wir werden in Kontakt bleiben und vielleicht auch die Sammelbestattung, die 2 x im Jahr vom Krankenhaus gemacht wird, begleiten.
Das versucht aber die Trauerbegleiterin zu organisieren, da ich, durch mein erlebtes Trauma damals, das Krankenhaus nie wieder betreten kann/werde, aber dafür haben sie volles Verständnis.

Elke Wiege
November 2021

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.