Uniklinik Freiburg

Heute war ich in der Uniklinik Freiburg, um dort in der Seelsorge die gewünschten Kerzen, Steine und Taufaufleger abzugeben.
Ich wurde sehr herzlich begrüßt. Dann habe ich der Seelsorgerin die Kerzen und die Steine gezeigt. Ich hatte auch noch bemalte Holzteile dabei, und wie besprochen, ein Hauke Hase Körbchen. Sie schaute sich die Sachen alle ganz genau an und war sehr berührt, dankbar und glücklich, wieder so schöne Dinge für die Eltern verstorbener Babys zu haben.
Wir haben uns eine ganze Weile unterhalten. Sie zeigte mir einen Ordner, der in mehrfacher Ausführung für die Eltern auf den Stationen liegt. In dem Ordner sind alle wichtigen Informationen für die Eltern, Unterlagen, Bestattung, Sternenfotograf und Hilfestellen.
Nach unserem Gespräch bekommen auch wir nun eine Seite in dem Ordner, wo alles wichtige, was wir anbieten, mitgeteilt wird.
Es ist wirklich ein sehr schöner und liebevoller Ordner. Die Eltern bekommen ihn schon frühzeitig mit ins Zimmer gelegt, sodass sie jederzeit die Möglichkeit haben, hinein zu schauen und alles was für sie wichtig ist in die Wege zu leiten.
Es war trotz aller Traurigkeit ein sehr schönes Gespräch.
Ich bedanke mich herzlich für die Hilfe von
Jenny Da-Wo für die Steine, Holzteile und Kerzen
und bei Simone Bodack für die Taufaufleger.
Ohne euch wäre das nicht möglich gewesen.
Danke.

Jeannine Adomeit
Oktober 2020

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.