Krankenhaus Aschenbach – Mai

Übergabe eines Spezialwunsches im Aachenbach Krankenhaus,
Königs Wusterhausen,
Landkreis Dahme-Spree,
Brandenburg

Die Information:
„Wir müssen uns von unserem Sternenbett trennen. Kann Sternenzauber und Frühchenwunder e.V. mit Ersatz versorgen?“

Die Antwort:
„Sehr gerne! Welche Wünsche gibt es?“

Die Mission:
Es wird in liebevoller Handarbeit fleißig genäht. Die Farben wurden bewusst und behutsam ausgesucht. Jede Größe ist vertreten. Aber es braucht etwas Zeit.

Das Ziel:
Nach Fertigstellung in den Postversand und dann persönliche Übergabe vor Ort.

Das Resultat:
Dank Johael Knaw entstanden wunderschöne Sternenbetten! Voll bepackt ins Krankenhaus… und die erste Erkenntnis: „Ich bin immer wieder gerne hier!“ Vor dem Kreißsaal kurzes Durchatmen, ein Blick durch den Wartebereich und sofort durchzieht ein großes Lächeln mein Gesicht! Mein Blick blieb am Flyer hängen, unser Logo ist unübersehbar präsent. Es erfüllt mich mit Stolz!

Ich werde wieder sehr lieb in Empfang genommen. Ich war angekündigt. Ich darf die Werke präsentieren. Man freut sich und ist sichtlich gerührt. Ich verabschiede mich kurze Zeit später und verlasse die Klinik mit einem Lächeln. Ob immer noch oder schon wieder, dass vermag ich nicht zu sagen, aber ich weiß, die Klinik ist nun wieder gut ausgestattet!

Sternenzauber und Frühchenwunder e.V. erfüllt auch solche Wünsche im Zuge unserer Gesinnung: „Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, jedes noch so kleine Menschenkind würdevoll für den Regenbogengang auszustatten. Wenn menschliche Grenzen erreicht werden, beginnt unsere ehrenamtliche Arbeit…“

Danke, dass ich als Krankenhaus-Bote ein Teil dieser wundervollen Bestimmung sein darf.

Text: Mia Primo

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.